40. Landespreis für Heimatforschung 2021

40. Landespreis für Heimatforschung 2021

Die Landesregierung möchte auch in diesem Jahr wieder besondere Leistungen in der Erforschung der lokalen Geschichte und Traditionen in Baden-Württemberg auszeichnen. Schüler*innen und Jugendlichen winken ein Jugendförderpreis oder ein Schülerpreis zu je 2500€. Die Bewerbungsphase für den Landeswettbewerb endet am 20. April 2021, Werke für den Schülerpreis können bis zum 31. Mai 2021 eingereicht werden.

Mehr

Kulturakademie 2021

Kulturakademie 2021

„Talente schlummern. Talente versiegen nicht. Talente werden entdeckt.“ – unter diesem Motto geht die Kulturakademie der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg 2021 in eine neue Runde. Bis zum 15. März 2021 können Lehrkräfte Schüler*innen, die eine besondere Begabung in den Kultursparten Bildende Kunst, Literatur und Musik sowie MINT besitzen, für die Akademieteilnahme vorschlagen.

Mehr

22. Karlsruher Tagung für Archivpädagogik

22. Karlsruher Tagung für Archivpädagogik

Seit 2000 bietet das Landesarchiv mit der jährlichen Tagung für Archivpädagogik ein wichtiges Austauschforum. Die Tagung findet dieses Jahr am 5. März 2021 von 14.00 bis 17.00 Uhr virtuell über GotoWebinar statt. Unter dem Titel „Sperrige Erinnerung: 1871 – Multiperspektivität als Chance in der Bildungsarbeit“ wird auf das Kaiserreich als ambivalente Epoche zurückgeblickt. Gerade die Beschäftigung mit dem Kaiserreich lädt zu einer intensiveren Auseinandersetzung mit Geschichte ein. Außerdem bietet sie vielfältige Möglichkeiten für eine konzeptorientierte Vermittlung.

Mehr

Quo vadis, Schultheater? – Symposium und Fortbildungsreihe

Quo vadis, Schultheater? – Symposium und Fortbildungsreihe

Der Landesverband Theater in Schulen BW lädt vom 12. bis 14. März 2021 zum digitalen Symposium „Quo vadis, Schultheater? Denkanstöße und Modelle für das Schultheater“ ein. Mit dem Symposium möchte der LVTS den Blick erweitern auf andere Konzeptionen schulischer Theaterarbeit in Deutschland und dabei nach Möglichkeiten suchen, einen für Baden-Württemberg stimmigen Weg zu eigenen Umsetzungsformen zu finden. Es versteht sich als Denkanstoß, der auf verschiedenen Ebenen seine Fortsetzung finden soll. Das Anmeldeformular kann bis zum 1. März eingereicht werden.

Mehr

Neue Qualifizierung: Kooperationsmanager*in kulturelle Bildung

Neue Qualifizierung: Kooperationsmanager*in kulturelle Bildung

Mit dem neuen Qualifizierungsangebot „Kooperationsmanagerin kulturelle Bildung“ unterstützt die LKJ Baden-Württemberg gemeinsam mit dem KAKollektiv den Ausbau kultureller Bildungslandschaften für Kinder und Jugendliche im Land. Für die Umsetzung der Qualifizierung ist das Landesbüro Kulturelle Bildungskooperationen (Kubikoo) zuständig.

Mehr

Schultheater der Länder 2021 in Ulm

Schultheater der Länder 2021 in Ulm

Im diesem Jahr findet das Schultheater der Länder im Zeitraum 19.9. 25.9.2021 in Ulm oder digital statt. Die Schüler*innen sollen sich mit dem Themenaspekt Digitalisierung näher auseinandersetzen. Hierbei sollen sie betrachten, wie die Digitalisierung die Sprache, die Kommunikation oder die Arbeitswelt beeinflusst hat. Auch sollen die Teilnehmer*innen sich mit den Aspekt der Künstlichen Intelligenz und wie man mit einfachen technischen Aspekten virtuelle Welten auf der Bühne gestalten kann befassen. Teilnehmen können alle Schulformen und Schulstufen mit dem Vorbehalt, dass sie nicht mehr als 25 Teilnehmer*innen sind. Der Bewerbungsschluss ist der 30. April 2021.

Aus jedem Bundesland werden je drei Gruppen von den Länderjurys nominiert. Hierbei werden die Gruppen aus drei unterschiedlichen Schulformen ausgewählt. Die sind die Grundstufe, die Sekundarstufe I und II. Im Anschluss daran bestimmt die Bundesjury eine Preisträgergruppe pro Bundesland.

Am Festival werden nicht nur die Theaterstücke der Schüler*innen vorgestellt, sondern es gibt auch Diskussionen, Nachgespräche zu den Theaterstücken und Workshops.

Weitere Informationen online.

Mehr

JIM-Studie zur Mediennutzung von Jugendlichen im Coronajahr 2020

JIM-Studie zur Mediennutzung von Jugendlichen im Coronajahr 2020

Das Jahr 2020 hat den Alltag von Jugendlichen auf den Kopf gestellt: Die Schulen waren über Wochen und Monate geschlossen, den meisten Hobbys konnte nicht nachgegangen werden und Freund*innen treffen stand außer Frage. Dies hatte selbstverständlich auch Auswirkungen auf die mediale Nutzung der Jugendlichen von zwölf bis 19 Jahren in Deutschland. Auch der Medieneinsatz der Schule wegen des Fernunterrichts ist in der Studie miteinbezogen. Die repräsentative JIM-Studie (Jugend, Information, Medien) bildet die wichtigsten Kennzahlen zur Mediennutzung, -besitz, -umgang und Nutzungsdauer ab.

Mehr

content top