Schülerwettbewerb: Weggehen – Ankommen – Zurückkehren

Auch in diesem Jahr startet wieder der Schülerwettbewerb des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration und des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg, zum Thema „Weggehen – Ankommen – Zurückkehren. Baden-Württemberg und das östliche Europa“. Zur Auswahl stehen u. a. die Wettbewerbsformen: Schreiben und Gestalten, künstlerisches Arbeiten und Suchen und Finden. Teilnehmen können Schüler*innen öffentlicher und privater weiterführender, allgemeinbildender und beruflicher Schulen. Einsendeschluss ist 15. Februar 2019.

An den Wettbewerbsteilen „Schreiben und Gestalten“ und „Künstlerisches Arbeiten“ kann man einzeln oder in Kleingruppen mit bis zu drei Schüler*innen teilnehmen, am Wettbewerbsteil „Suchen und Finden“ einzeln oder als ganze Klasse.
Als Hauptpreis gibt es eine mehrtägige Studienfahrt nach Slowenien zu gewinnen. Die weiteren Preisträger können Buchgutscheine und Geldpreise gewinnen.

In dem Wettbewerb geht es vor allem um die Lebensgeschichte der Menschen, die nach dem nationalsozialistischen „Dritten Reich“ eine Brücke zwischen dem Südwesten Deutschlands und dem östlichen Europa schlagen. Ziel des Wettbewerbs ist es, dass das Interesse für diese Menschen geweckt wird und für die wechselvolle Geschichte und für das kulturelle Erbe, das Baden-Württemberg dadurch mit seinen Nachbarländern in Ost- und Südosteuropa gemeinsam hat. Durch die Aufgaben werden die Schüler*innen Besonderheiten dieser Regionen entdecken und viele Zusammenhänge besser verstehen können.

Mehr Informationen online.

 

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.