MIXED UP 2019 – der Bundeswettbewerb für kulturelle Bildungspartnerschaften

Mixed Up geht in die nächste Runde: Beim Wettbewerb der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) werden Teams ausgezeichnet, die durch gemeinsame Projekten für mehr Teilhabe, Jugendgerechtigkeit und eine qualitätsvolle Ganztagsbildung einsetzen – lokal wie international. Auf die Gewinnerteams warten neun, mit 2.500€ dotierte, Preise. Bis zum 15. Mai können sich wieder Kooperationsteams aus Schulen bzw. Kitas und aus Kultur- oder Jugendarbeit für MIXED UP bewerben.
Die neun Kategorien sind wie jedes Jahr Diversität, Dauerbrenner, Ländlicher Raum, Parizipation, Bildungslandschaft, Kita, KitaPLUS und International. Für den Länderpreis können sich in diesem Jahr Kooperationen aus Rheinland-Pfalz bewerben.
Ziel des Mixed Up Wettbewerbs ist es, die Zusammenarbeit zwischen Jugendarbeit, Kultur und Bildung zu fördern, die Bedeutung kultureller Bildung hervorzuheben und kulturelle Teilhabemöglichkeiten zu erweitern.
Weitere Informationen im Netz.

© Bild: BKJ

 

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.