Bundeswettbewerb Künstliche Intelligenz

Am 28. Februar 2019 startete der Bundeswettbewerb Künstliche Intelligenz. Teilnehmen dürfen Schüler*innen zwischen 14 und 19 Jahren. Man kann als Team von bis zu drei Personen, aber auch alleine mitmachen. Bei der Bewertung der Leistung wird zwischen den Altersklassen 14-15 Jahren und 16-19 Jahren unterschieden.
In der ersten Runde, die zwei Monate dauert und am 29. April 2019 endet, lernt man die Grundlagen Künstlicher Intelligenz. Programmieraufgaben müssen gelöst und Wissensfragen anhand des Beispiels der „Rettung von Straßenhunden“ beantwortet werden. Am Ende der Runde ist die eigene Kreativität gefragt, welches Alltagsproblem man selbst gerne mit Künstlicher Intelligenz lösen würde.
Wenn alles klappt, setzt man seine Lösung in der zweiten Runde um. Die besten Ideen werden dann in der dritten Runde im Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme in Tübingen geehrt.
Weitere Informationen online.

Logo © Bundeswettbewerb Künstliche Intelligenz

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.