11. BMU-Wettbewerb „teamwork! neue musik (er)finden 2020“

Mit Musik experimentieren, mit Klängen und Geräuschen gestalten, mit Stimmen und Instrumenten aller Art gemeinsam etwas Neues schaffen. Der 11. BMU-Wettbewerb „teamwork! neue musik (er)finden 2020“ des Bundesverbands Musikunterricht e.V. (BMU) fordert Schüler*innen auf, ein eigenes Musikstück zu komponieren oder eine bereits bestehende Komposition eines zeitgenössischen Komponisten umzusetzen. Einsendeschluss ist der 31. März 2020.
Ziel dabei ist es, das Erfinden neuer Musik in der Schule zu fördern und das Interesse für den spannenden Bereich der Musik der Gegenwart zu verstärken. Teilnehmen können Schülerensembles, Arbeitsgemeinschaften, Musikklassen oder -kurse an allgemeinbildenden Schulen aller Arten und Stufen. Die Besetzung ist frei wählbar.
Gemeinsam kann man im Team (mindestens fünf Personen) entweder ein eigenes Stück erfinden, eine bereits bestehende Kom¬position neu umsetzen oder beides in einem spannenden Projekt miteinander verbinden. Das Projekt sollte möglichst eigenständig entwickelt werden und die eigenen kreativen Ideen der Schüler*innen enthalten.

Die Preisgelder in Höhe von 1500 €, 1000 € und 500 € sollen zweckgebunden für Ausstattungsgegenstände oder Medien im Fachbereich Musik der Schule eingesetzt werden. Auf Vorschlag der Fachjury können die Preisträger*innen ihr teamwork-Stück im Rahmen des 5. Bundeskongresses Musikunterricht vom 23. bis 27. September 2020 in Mannheim bei einem Konzert präsentieren. Die Reise-und Aufenthaltskosten werden übernommen. Der Wettbewerb wird finanziert von der Stiftung Apfelbaum – Lernprojekt für Ko-Evolution und Integration.

Weitere Informationen zum Wettbewerb, Teilnahmebedingungen und Anmeldung online.

Keine Kommentare mehr möglich.