Europäischer SchulmusikPreis 2020

Bereits seit 10 Jahren fördert der Europäische SchulmusikPreis innovative pädagogische Konzepte und Projekte im Rahmen des schulischen Musikunterrichts, durch den Schüler*innen aller Altersstufen das Musizieren u.a. mit Instrumenten nähergebracht werden soll. Interessierte Lehrkräfte, die eine solche Idee vorzuweisen haben, sind eingeladen, eine fünfminütige Videoreportage über ihre Projekte zu drehen und diese bis zum 28. Februar 2020 einzureichen.
Der mit 21.000 Euro dotierte Preis wird von einer Fachjury an diejenigen Teilnehmenden verliehen, deren Projekte und Methodik zur Musikpädagogik und Musikvermittlung beitragen. Ziel des Wettbewerbs ist es, den schulischen Musikunterricht weiter zu fördern und damit den Schüler*innen einen Zugang zur Musik und zum Musizieren zu bieten. Dabei steht vor allem die Arbeit mit Instrumenten im Unterricht im Vordergrund. Die beim Wettbewerb gesuchten Konzepte und Methoden sollen aber auch die Teamfähigkeit, die Selbstinitiative und die Eigenverantwortung der Kinder und Jugendlichen fördern. Die preisgekrönten Videoreportagen werden schließlich auf der Internetseite des Wettbewerbs zur Verfügung gestellt und dienen so anderen als Ideen und Inspiration für deren eigene Projekte.
Weitere Informationen zur Ausschreibung und den unterschiedlichen Preiskategorien findet man auf der Website.

Keine Kommentare mehr möglich.