Treffen junger Autor*innen 2020 in Berlin

Beim Treffen junger Autor*innen vom 12. bis zum 16. November 2020 treffen in Berlin junge Erwachsene von 11 bis 21 Jahren aufeinander, die sich fürs Schreiben begeistern. Mit Texten aller Gattungen – von Lyrik und Dramatik über Kurzprosa bis hin zu experimentellen Erzählformen – können sich Nachwuchsautor*innen bis zum 15. Juli 2020 bewerben. Die zwanzig besten Teilnehmer*innen erhalten eine Einladung zum Treffen junger Autor*innen, bei dem sich vielseitig ausgetauscht, diskutiert und einander weitergeholfen wird.

Eingereicht werden können bis zu zehn Gedichte oder fünf Textseiten. Mit der Auswahl durch die Jury ist der Wettbewerb abgeschlossen. Bei der Teilnahme am Treffen junger Autor*innen in Berlin werden sämtliche Kosten übernommen; außerdem erhalten weitere zwanzig Teilnehmer*innen einen Buchscheck über 75 €. Das Treffen junger Autor*innen bietet den Preisträger*innen die Möglichkeit sich untereinander, aber auch mit anderen bereits etablierten Schriftsteller*innen, ehemaligen Teilnehmer*innen des Treffens und Lektor*innen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. In täglichen Workshops zu Prosa, Lyrik und Szenischem Schreiben wird gemeinsam geschrieben und Textkritik geübt. Zusätzlich lesen die Nachwuchsautor*innen ihre Texte vor Publikum im Haus der Berliner Festspiele.

Mehr Informationen sind online zu finden.

Keine Kommentare mehr möglich.