Handysektor: Homeschooling-Unterstützung

Viele Jugendliche tun sich im Homeschooling schwer mit dem eigenverantwortlichen Organisieren und Bearbeiten ihres Lernmaterials. Zwar ist an vielen Stellen die Motivation da, nicht zu weit zurückzufallen, aber wenn jeglicher Austausch digital stattfindet und es kaum Alternativen zum heimischen Schreibtisch gibt, ist es schwierig, selbstdiszipliniert zu bleiben. Hinzu kommt die Überforderung, die sich bei Bergen von Arbeitsmaterialien, Aufgaben und Ausdrucken schon mal einstellen kann, wenn man so gar nicht weiß, wo man anfangen soll. Hier schafft das Jugendportal Handysektor Abhilfe. In verschiedenen Bereichen will es Jugendliche beim digitalen Lernen von Zuhause aus durch das Bereitstellen von Informationen, Tools und Tipps rund ums Homeschooling unterstützen. Auf der Website handysektor.de findet man von goldenen Regeln für den Klassenchat bis hin zu Kommunikationswerkzeugen für digitale Gruppenarbeiten alles, worauf es ankommt.

Ursprünglich ist Handysektor als Angebot der Landesanstalt für Kommunikation (LFK) Baden-Württemberg eine Anlaufstelle für Jugendliche für alle Fragen rund um Smartphones, Tablets & Co. Es werden kreative Ideen geteilt, Angebote vorgestellt und Nutzerinnen können sich Rat zu allen wichtigen Themen rund um Handys, Apps und Internet holen. Als Reaktion auf die Schulschließungen möchte Handysektor den Schülerinnen beim Homeschooling die nötige Unterstützung bieten, damit das Lernen auch von zuhause aus funktioniert. Und für besonders Interessierte hält Handysektor auch genug Inspiration für die persönliche Freizeit bereit.

Keine Kommentare mehr möglich.