Digitale Erste Hilfe mit Handysektor

Schüler*innen aus Baden-Württemberg zu Multiplikator*innen machen ist der Ansatz des neuen Angebotes „Digitale Erste Hilfe mit Handysektor“. Engagierte Jugendliche werden als „Digitale Ersthelfer“ ausgebildet, um sich als Multiplikator*innen an ihrer Schule einzubringen. Parallel dazu werden auch Lehrkräfte und Schulsozialarbeiter*innen zum Thema „Handy in der Schule“ weitergebildet. Die Anmeldung für das neue Schuljahr ist ab jetzt möglich.

Durch die Qualifizierung werden die Teilnehmenden zu Ansprechpartner*innen ihrer Mitschüler*innen und können bei Fragen und Problemen mit Smartphones, Apps und digitalen Diensten Hilfestellungen geben. Sie können das Gelernte in Peer-To-Peer-Projekten an andere Schüler*innen an ihrer Schule weitergeben. Der Schulungstag wird im Rahmen der Initiative Kindermedienland durch das Staatsministerium Baden-Württemberg finanziert und ist für teilnehmende Schulen kostenfrei. Die Plätze sind begrenzt. Durchgeführt werden die Schulungen von den Medienexpert*innen des Informationsportals www.handysektor.de, welches ein Angebot der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) ist.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular gibt es unter
www.handysektor.de/schulung-bw

Keine Kommentare mehr möglich.